Buntstifte zum Schreibenlernen von STABILO

Mit Farbe macht es mehr Spaß!

Schon beim Malen in der Vorschule ist es wichtig auf die richtige Stifthaltung zu achten. Ab einem Alter von 3 bis 4 Jahren wird hier auch die Händigkeit des Kindes relevant. Vorher sind Kinder zumeist beidhändig und experimentieren noch mit der "richtigen" Hand. Unterschiedliche Methoden können genutzt werden, die dominante Hand der Kinder zu identifizieren. Ungeeignet ist dabei sozial erlerntes Verhalten wie etwa das Halten von Besteck. Günstig sind spontane, unterbewusst gesteuerte Motorikimpulse wie das Einsammeln ausgeschütteter Streichhölzer. Hier wird i.a.R. intuitiv die dominante Hand verwendet. 

Wichtig ist: Einmal falsch eingeprägt, lassen sich ungünstige Stifthaltungen nur sehr schwer und meist nur mit der Hilfe von Ergotherapeuten korrigieren. Deswegen geben die rutschfesten Griffzonen unserer STABILO EASYcolors Buntstifte die korrekte Position für die Finger im Drei-Punkt-Griff bereits beim Malen richtig vor. So wird die erste Hürde im Schreiblernprozess schon im Vorschulalter gemeistert und die Kinder müssen nicht erst in der Schule die richtige Stifthaltung (neu) erlernen.
Wie bei allen Stiften geben Griffmulden sicheren Halt beim Führen des Stiftes und sorgen so für entspanntes Malen ohne Verkrampfungen auch bei langer Verwendung. Sind Stifte rutschig, so entsteht bei der Nutzung schnell ein Gefühl von Kontrollverlust, was zu einem unterbewusst festeren Zupacken führt und das wiederum zu schnellerer Ermüdung der Muskulatur. Zusätzlich markieren die Griffmulden bei unseren dreikantigen Buntstiften die Punkte auf jeder Seite, auf der die Finger im Drei-Punkt-Griff aufgesetzt werden sollen: Drei Finger - drei Seiten - drei Mulden.
Diese Frage hängt von der Dicke des Stiftes und der Bruchsicherheit der Mine ab. Besonders dicke, runde Stifte eigenen sich schon früh auch für das Halten im Faustgriff. Im Verlauf der Entwicklung können die Stifte dann dünner, zunächst dreikantig und zuletzt sechskantig werden. Der richtige Zeitpunkt für den Übergang ist dabei weniger eine Frage des Alters des Kinders in Jahren, als mehr die (mit dem Alter meist zusammenhängende) motorische Kompetenz.
Die EASYcolors eignen sich als Stifte mit Griffmulden speziell für Links- und Rechtshänder erst ab dem Zeitpunkt, zu dem die Händigkeit des Kindes klar ausgeprägt ist. Diese geschieht meist im Alter zwischen 3 und 4 Jahren. 

Dabei können unterschiedliche Methoden dafür genutzt werden, die dominante Hand des Kindes zu identifizieren. Ungeeignet ist dabei sozial erlerntes Verhalten, wie etwa das Halten von Besteck. Günstig sind spontane, unterbewusst gesteuerte Motorik Impulse wie das Einsammeln ausgeschütteter Streichhölzer. Hier wird i.a.R. intuitiv die dominante Hand verwendet.