Kostenloser Versand ab 19€
Kostenlose Retouren
Klimaneutraler Versand

Warnhinweis: Aktuell kursieren GEFÄLSCHTE GEWINNSPIELE

Unternehmen

STABILO International: Bestes Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte

  • Erstmals 200-Millionen-Euro-Marke übersprungen
  • Aufstieg zum europäischen Branchen-Primus
  • Starker Zuwachs in Asien
Heroldsberg, 29. November 2021. In der Erfolgsgeschichte des Teilkonzerns STABILO wurde im Geschäftsjahr 2020/2021 das nächste Kapitel geschrieben. So kann der Schreibgerätehersteller das beste Geschäftsjahr in seiner Unternehmensgeschichte vorweisen. Der Umsatz stieg um 7,8 Prozent – von 194,1 Millionen Euro auf 209,3 Millionen Euro. Damit wurde erstmals die 200-Millionen-Euro-Marke überschritten. In der Gesamtentwicklung der letzten Jahre liegt STABILO damit deutlich über dem Branchendurchschnitt: Während der Markt wertmäßig seit 2017 um fast 8 Prozent gesunken ist, legte STABILO um 17,5 Prozent zu.

Nummer 1 in Europa


Beim Marktanteil wurde im vergangenen Jahr ein markanter Meilenstein erreicht:
So hat STABILO europaweit die Spitzenposition im Segment Schreibgeräte errungen. Denn das Unternehmen überholte bei einer Erhebung der GfK in den sechs wichtigsten europäischen Ländern den börsennotierten Konkurrenten BIC und war damit erstmals die Marke mit dem größten Marktanteil in den acht untersuchten Warengruppen. Im Beobachtungszeitraum 2/2020 bis 1/2021 stieg der Anteil von STABILO auf 15,0 Prozent, während der Wert im Vergleichszeitraum 2016/2017 noch bei 11,7 Prozent lag.

„STABILO verspricht als Marke Farbe und Kreativität“, erläutert Horst Brinkmann, CEO der Stiftesparte. „Gerade diese beiden Eigenschaften standen in schwierigen Corona-Zeiten bei unseren Kund*innen hoch im Kurs. Denn sie ermöglichten kleine Fluchten im Alltag!“

Asien im Fokus


Die asiatischen Märkte spielen in der Unternehmensstrategie weiterhin eine wichtige Rolle. Allein in China konnte sich STABILO im abgelaufenen Geschäftsjahr über ein Umsatzplus von 30 Prozent freuen, der prozentual höchste Zuwachs für den Stiftehersteller. Langfristig soll die asiatische Region der zweite Kernmarkt neben Europa werden. Vor allem die derzeitige Fokussierung auf Schulprodukte ist für den CEO vielversprechend: „Bildung und Schule haben in Asien einen hohen Stellenwert. Gleichzeitig verfügen europäische, speziell deutsche Produkte besonders in China über ein hohes Renommee. Genau hier wollen wir mit unserer Asien-Offensive ansetzen.“

50 Jahre Leuchtmarkierer


Trotz Schulschließungen und Lockdowns wuchsen die Produktsegmente Leuchtmarkieren und Malen/Zeichnen überdurchschnittlich. Erfolgsgarant ist weiterhin der STABILO BOSS ORIGINAL, der in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag feierte. Seit Beginn der Produktion im mittel-fränkischen Werk Weißenburg wurden über 2,6 Milliarden Stück hergestellt, er ist ein echter Exportschlager. Der weitere Ausbau des Farbspektrums vieler Produkte machte sich auch hier bezahlt: So verkaufte sich die erweiterte Sonderverpackung, das BOSS Deskset in italienischen Supermärkten gleich palettenweise. Für Horst Brinkmann leicht erklärbar: „In angespannten Zeiten sind Momente der Leichtigkeit besonders gefragt – und sei es durch den Anblick von 23 Farben auf dem Küchentisch im improvisierten Homeoffice.“

Für ein nachhaltigeres Morgen


Bei den Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit hat STABILO ambitionierte Ziele. Mit der unternehmensweiten Nachhaltigkeitsinitiative „STABILO together“ will man bis 2025 klimaneutral werden. Einige Kennziffern: Bereits heute sind 100 Prozent der produzierten holzgefassten Stifte aus zertifiziertem Holz; in STABILO-Produkten werden 150.000 Kilogramm recycelter Kunststoff verarbeitet; die Tinten basieren zu 97,5 Prozent auf Wasser.

 „Wir arbeiten intensiv daran, in den Bereichen Produktion, Verpackung und Transport unseren Fußabdruck zu verkleinern und wollen jeden Tag ein Stückchen besser werden. Das geht nur gemeinsam im gesamten Unternehmen und zusammen mit all unseren Lieferanten und Handelspartnern!“, davon ist Horst Brinkmann überzeugt.