Skip to main content
Suche schließen

Stellungnahme zum ÖKO-TEST-Bericht "Bunt und giftig: Meine ersten Schadstifte" vom 27.09.2018

Buntstifte STABILO woody 3 in 1 sind sichere und unbedenkliche Produkte

 

Unsere STABILO woody 3 in 1 Buntstifte entsprechen allen Anforderungen der Spielzeugrichtlinie und sind sichere und unbedenkliche Produkte für Kinder und Erwachsene. 

Das Verbrauchermagazin ÖKO-TEST hat in der Ausgabe 10/2018 einen Testbericht über Buntstifte verschiedener Hersteller veröffentlicht. Im Rahmen dessen wurde auch unser Buntstift STABILO woody 3 in 1 getestet und als „ungenügend“ bewertet.

Eine transparente Kommunikation und das Vertrauen unserer Kunden liegen uns sehr am Herzen. Deshalb nehmen wir zum Bericht von ÖKO-TEST nachfolgend ausführlich Stellung. Wir möchten mit diesen Informationen dazu beitragen, dass die Testergebnisse besser eingeordnet werden können. 

 

Die Faktenlage

ÖKO-TEST hat in seiner Untersuchung die Testmethode Textilnorm EN 14362-1 gewählt, mit der man nach der Vorgabe des Gesetzgebers Textilien untersucht. Dabei ist eine Erhitzung des Testmaterials auf mindestens 70 Grad durchzuführen und die Zugabe einer Chemikalie notwendig. 

 

Unsere Position

Wir begrüßen es ausdrücklich, dass unabhängige Institutionen eigene Produkttests durchführen. Dies sollte jedoch stets auf Grundlage gesetzlicher Vorgaben für die zu testenden Produkte und aktueller, wissenschaftlicher Standards erfolgen.

Der Buntstift STABILO woody 3 in 1 ist gemäß der Richtlinie 2009/48/EG als Spielzeug zu klassifizieren. Seine Sicherheit wird daher anhand der Spielzeugnorm EN 71-9-11 geprüft. All unsere Produkte, die unter diese Spielzeugnorm fallen, werden selbstverständlich regelmäßig nach dieser Norm von unabhängigen und renommierten Instituten getestet. Diese Tests bestätigen, dass unsere Buntstifte wie der STABILO woody 3 in 1 frei von verbotenen und gefährlichen Stoffen sind und alle gesetzlichen Vorschriften und Richtwerte einhalten. 

Das den Ergebnissen von ÖKO-TEST zugrundeliegende Verfahren halten wir für ungeeignet, da es nicht die realen Bedingungen des Einsatzes und der Verwendung von Buntstiften simuliert. Es ist zum Test von Textilien gedacht ist. Bei diesem Verfahren werden Textilien unter Zugabe einer Chemikalie auf 70 Grad erhitzt. Durch diese Methode wird eine chemische Spaltung bzw. Zerstörung der Molekularstruktur der Farbstoffe herbeigeführt. Das heißt konkret: Problematische Stoffe, wie beispielsweise aromatische Amine, entstehen erst durch dieses von ÖKO-TEST gewählte Testverfahren.

Auch der Industrieverband Schreiben, Zeichnen, Kreatives Gestalten e. V. teilt unsere Beurteilung des von ÖKO-TEST angewandten Prüfverfahrens. In einer Stellungnahme vom 26. Januar 2017 heißt es: „Das Textil-Testverfahren DIN EN 14362-1 simuliert keine realen Bedingungen für den Einsatz und die Verwendung von Spielzeug wie Buntstiften und Buntstiftminen. Die produktfremde Textilnorm ist als Testverfahren für Buntstifte ungeeignet.“

 

Testergebnisse und Einschätzung

ÖKO-TEST führt drei Stoffgruppen an, die zu einer Bewertung des Produktes als „ungenügend“ führen:

  1. Aromatische Amine
  2. Ersatzweichmacher
  3. Halogenorganische Verbindungen

Primäre aromatische Amine in Stiftminen:

Die von uns regelmäßig in Auftrag gegebenen Prüfungen belegen konstant die Unbedenklichkeit unserer Stifte. Auch die letzte Prüfung, die durch das akkreditierte und renommiert Institut Bureau Veritas im August 2018 durchgeführt wurde, bestätigt nochmals die Unbedenklichkeit.

Weichmacher:

Die von ÖKO-TEST kommentierten Ersatzweichmacher sind DEHA (Diethylhexyladipat) und Acetyltributylcitrat, welche nicht gesundheitsschädlich sind. Unsere Auffassung teilt und bestätigt auch die ECHA (European Chemicals Agency), wonach unsere Ersatzweichmacher nach neuestem Stand (22. August 2018) als nicht gesundheitsgefährdend eingestuft werden. 
Hier der Link zu den Daten der ECHA, bei der es sich um eine EU-Behörde handelt:

https://echa.europa.eu/de/registration-dossier/-/registered-dossier/15293/1

https://echa.europa.eu/de/registration-dossier/-/registered-dossier/13143

Halogenorganische Verbindungen:

Die Verwendung von halogenorganischen Verbindungen entspricht dem gesetzlichen Standard für Buntstifte bzw. für Spielzeug und ist unbedenklich. 

 

Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst

Als Familienunternehmen und globale Marke, die seit Jahrzehnten Kinder und Jugendliche in den Mittelpunkt ihres Handels stellt, tragen wir eine herausragende Verantwortung. Dessen sind wir uns bewusst und legen daher größten Wert auf die Sicherheit und Qualität unserer Produkte. Um unserer Verantwortung jetzt und in Zukunft gerecht zu werden, fließen permanent die neuesten Entwicklungen und Erkenntnisse aus Umwelt, Wissenschaft und Technik in unsere Herstellungsprozesse ein.

Wir haben höchste Ansprüche an die Qualität unserer Produkte und an unser Qualitätsmanagementsystem. Daher sind wir von der Sicherheit unserer Produkte überzeugt und hoffen, dass Sie uns weiterhin Ihr Vertrauen schenken.

 

Für weitere Fragen stehen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter zur Verfügung:

STABILO Verbrauchertelefon +49 (0) 911 567 3265
info@stabilo.com

 

Dein Browser ist veraltet.

Bitte aktualisiere deinen Browser, um diese Website korrekt darzustellen.