Skip to main content
Suche schließen

Wir stehen zusammen - machen wir das Beste daraus!

Im Sinne der Gesundheit und des Schutzes aller unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Kundinnen und Kunden tragen auch wir bei STABILO eine große Verantwortung, um die Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) zu verlangsamen. Deshalb wollen wir euch hier über die aktuelle Situation für den Onlineshop von STABILO informieren:

  • Am besten erreicht ihr uns derzeit per E-Mail an service@shop.stabilo.com oder via WhatsApp.
  • Wir haben unsere Rückgabefrist auf 30 Tage verlängert.
  • Wir liefern weiterhin die Bestellungen aus und geben unser Bestes, um Lieferverzögerungen zu vermeiden.

Passt auf euch auf und bleibt gesund!
Euer Team vom STABILO Onlineshop
Fragen & Antworten zur aktuellen Situation

Ja, aufgrund der derzeitigen Situation haben wir uns entschlossen, die Rückgabefrist auf 30 Tage zu verlängern. Die Rücksendung ist natürlich wie immer kostenlos.

Wie immer muss die Ware vollständig, originalverpackt, in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand zurückgesendet werden.

Selbstverständlich könnt ihr eure Lieferung ohne jeglichen persönlichen Kontakt erhalten.

Lasst eure Paketlieferung mit DHL hierfür einfach an euren Wunschablageort zustellen. Dieser Wunschablageort kann z.B. vor eurer Wohnungstür, in eurer Garage oder ein anderer sicherer Ablageort sein. Die Zustellung erfolgt dann ohne persönlichen Kontakt zwischen euch und dem DHL-Paketboten und die Zustellung muss nicht auf dem Scanner quittiert werden.

Ruft bitte einfach eure Sendungsverfolgung auf, um eure Bestellung an euren Wunschablageort umleiten zu lassen.

Ja, aufgrund der besonderen Situation und eventuell bei erhöhten Bestellaufkommen kann es zu einer geringfüg längeren Bearbeitungsdauer von Bestellungen kommen. 

Die Vielzahl an DHL Paketshops wird geöffnet bleiben, zumal ein Großteil in Einrichtungen der Grundversorgung integriert ist. Bitte erkundigt euch jedoch vor der Umleitung in einen DHL Paketshop, ob dieser derzeit normal geöffnet ist. 

Laut Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und des Robert Koch-Instituts (RKI) ist eine Übertragung von Viren über Pakete sehr unwahrscheinlich: „Aus früheren Analysen wissen wir, dass Coronaviren auf Gegenständen wie Briefen oder Paketen nicht lange überleben."

Das Coronavirus wird über Tröpfchen übertragen und hält sich nicht lange auf Oberflächen wie Kunststoff und Papier. Die saugfähige Oberfläche eines Pakets oder Briefes sowie der Transport an der Luft trocknen das Virus aus und zerstören seine Hülle. Auch durch Sonne oder UV-Licht wird das Virusgenom zerstört. 

Ja, bei uns werden alle Servicepartner/innen und Mitarbeiter/innen umfassend über alle Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen nach den offiziellen Vorgaben der Behörden und des Robert Koch-Instituts (RKI) informiert. Diese gilt es strengstens zu beachten und einzuhalten. Ebenso überprüfen wir die Maßnahmen konstant und dehnen sie bei Bedarf zeitnah aus.

Dein Browser ist veraltet.

Bitte aktualisiere deinen Browser, um diese Website korrekt darzustellen.