Kostenloser Versand ab 19€
Kostenlose Retouren
Klimaneutraler Versand

Jetzt neu & exklusiv: entdecke unsere limitierte Together-Box mit 13 nachhaltigen Produkten!

Tintenroller von STABILO

Für ein perfektes Schriftbild

Was ist ein Tintenroller:

Tintenroller (oder englisch "Rollerballs") sind Stifte, die mittels einer Rollerbalkugel aus Metall oder Keramik eine Tinte auf Wasserbasis aufs Papier bringen.

Welche Unterschiede gibt es in der Technik:

Es werden sog. Free-Ink- und Speicher-Systeme unterschieden. Bei ersteren befindet sich im Tintentank tatsächlich flüssige Tinte, deren Flußintensität über ein komplexes Tintenleitsystem geregelt wird. Bei Speicher-Systemen befindet sich ein mit Tinte getränkter Speicher (der einem Tampon ähnelt - daher auch der umgangssprachliche Name "Tampon System") im Schaft des Stiftes, der die Tinte ohne ein Leitsystem über einen physikalischen Effekt (den Kapillareffekt) aufs Papier bringt.

Was sind die Unterschiede, was die Gemeinsamkeiten:

Mit beiden Systemen kann der Tintenfluß unabhängig vom Schreibdruck des Nutzers geregelt werden und so bei der Produktentwicklung optimal auf die Bedürfnisse der Zielgruppe (schnelles Schreiben vs. schnelles Trocknen ohne Verschmieren) angepasst werden. Ein Vorteil des Free-Ink-Systems ist, dass die gesamte Tinte bis zum Schluss gleichmäßig abgegeben wird und kein Rest im Speicher zurückbleibt. Speichersysteme sind dagegen günstiger in der Herstellung und können bei Druckschwankungen (etwa in Flugzeugen) nicht auslaufen.

Alle Tintenroller:

Technisch gesehen sind bei beiden Stiftarten die Schäfte ähnlich aufgebaut. Der wesentliche Unterschied liegt in den verwendeten Tinten. So verfügt Tintenroller über eine flüssige, wasserbasierte Tinte, die in Kugelschreibern verwendete Paste dagegen ist deutlich dünnflüssiger, was zu anderen Schreibeigenschaften führt: So ist der Tintenroller der Stift mit dem im wörtlichen Sinne flüssigsten Tintenfluss, was ihn gut geeignet macht für besonders schnelles und gleitendes Schreiben. Der Kugelschreiber dagegen besticht durch die höchste Schreiblänge und ist meist auch der Haltbarere Stift weil die Tinte auch nach längerer Zeit nicht eintrocknet.
Tintenroller machen überall dort Sinn, wo eine robuste Spitze und ein regulierbarer Tintenfluß gewünscht sind. So kommt die Technologie genau so bei Schreiblernstiften wie dem EASYoriginal mit einem langsamen Tintenfluss zum Einsatz, wie bei Office Produkten für Erwachsene wie dem worker+ mit einem sehr hohen Tintenfluss. So wird gewährleistet, dass bei Kindern, die langsamer schreiben weniger Tinte aufs Papier kommt damit die Buchstaben schnell trocknen und es nicht zu Verschmieren kommt. Gleichzeitig entsteht über einen hohen Tintenfluss in Erwachsenenprodukten ein besonders gleitendes und weiches Schreiben ohne Aussetzer auch bei hoher Schreibgeschwindigkeit. 
Tintenroller sind Stifte, die mittels einer Rollerballkugel aus Tinte auf Wasserbasis aufs Papier bringen. Es werden dabei Free-Ink- und Speicher-Systeme unterschieden. Bei ersteren befindet sich im Tintentank flüssige Tinte, deren Flußintensität über ein komplexes Tintenleitsystem geregelt wird. Bei Speicher-Systemen befindet sich ein mit Tinte getränkter Speicher im Schaft des Stiftes, der die Tinte ohne ein Leitsystem über einen physikalischen Effekt (den Kapillareffekt) aufs Papier bringt. Mit beiden Systemen kann der Tintenfluß unabhängig vom Schreibdruck des Nutzers geregelt werden und so optimal auf die Bedürfnisse der Zielgruppe angepasst werden.