Kostenloser Versand ab 19€
Kostenlose Retouren
Klimaneutraler Versand

Alles für die (Vor-)Schule! Jetzt 25% auf unsere Schreiblernpakete sparen und spielerisch Schreibenlernen.  Zu den Schreiblernpaketen

Highlight the remarkable women.

„Highlight the remarkable“ hat für jede Menge Aufmerksamkeit gesorgt. Zeit für die nächste Stufe – und neue Motive. Denn auch in Sachen Female Empowerment hat sich seitdem einiges getan. Frauen stehen nicht länger im Schatten.

Pionierinnen, die inspirieren.

„Highlight the remarkable“ hebt Frauen hervor, die mit ihrem Mut, mit ihren Ideen, ihrer Leidenschaft und mit ihren Taten etwas verändert haben. Sie sind Pionierinnen, die uns und andere bis heute inspirieren und ermutigen. Sie haben Ungewöhnliches und Unerwartetes geleistet und damit Entwicklungen angestoßen, die bis heute nachwirken.

Highlight the remarkable Tracy Edwards.

Tracy Edwards nahm 1989 als erste Frau am Whitbread Round the World Race teil. Weil die Männer sie nur als Köchin an Bord haben wollten, stellte sie sich eine eigene Frauen-Crew zusammen. Potenzielle Sponsoren lehnten die Finanzierung aus Angst vor Negativ-Schlagzeilen ab – man dachte, die Seglerinnen würden bei der Regatta über Bord gehen. Auch die Presse wettete auf ihr Scheitern. Doch Tracy Edwards und ihre Crew schafften es entgegen allen männlichen Erwartungen bis ins Ziel. Und das als zweite ihrer Bootsklasse – das beste Ergebnis für ein britisches Boot seit 1977.

Highlight the remarkable Florence Nightingale.

Florence Nightingale war der Ansicht, dass es neben dem ärztlichen Know-how auch ein eigenständiges pflegerisches Wissen geben sollte. So legte sie Hygiene-, Pflege- und Ausbildungsstandards fest und schaffte es im 19. Jahrhundert, aus der Pflege einen gesellschaftlich geachteten und anerkannten Beruf zu machen. Damit ist sie die Begründerin der modernen Krankenpflege und auch der Krankenhäuser, wie wir sie kennen. Bis heute findet der internationale Tag der Pflege an ihrem Geburtstag, dem 12. Mai, statt.

Highlight the remarkable Suzanne Lenglen.

Suzanne Lenglen war nicht nur der erste weibliche Tennisstar der Welt. Durch ihr leidenschaftliches Spiel, ihre extravagante Garderobe und ihren Mut, Regeln zu brechen, riss sie Barrieren ein und machte Tennis zu einem Sport für alle. Lenglen gewann insgesamt 25 Grand-Slam-Turniere und bis heute trägt der Siegerpokal des Damenturniers bei den French Open ihren Namen.

Inspiration, Mut und Leidenschaft, die inspirieren.

Mit diesen Pionierinnen möchten wir alle ermutigen und empowern, ihr kreatives Potenzial zu entfalten, zu wachsen und sich auch von Widerständen nicht aufhalten zu lassen. Offenheit, Respekt und Vielfalt bereichern unsere Gesellschaft seit jeher – und ermöglichen es jedem Einzelnen, etwas zu schaffen, das „remarkable“ ist.