Skip to main content
Suche schließen
Education

Schreibdruck erforschen: Druckvariationen

30. March 2020

Diese Übung für Jugendliche & Erwachsene hilft dabei, den richtigen Schreibdruck zu finden.

 

Schreibdruck erforschen: Druckvariationen

Um ohne Probleme und größere Anstrengung im Alltag schreiben zu können, ist es essentiell den Druck richtig zu dosieren. Diese Übung hilft dabei, den richtigen Schreibdruck zu finden.

Damit Schreibanfänger lernen, den Druck richtig zu dosieren, hilft es, mit verschiedenen Druckstärken das Schreiben bei spielerischen Übungen zu trainieren. Kleine Druckexperten können so eine entspannte Handschrift beim späteren Sätzeschreiben viel leichter entwickeln (zum Download).

 
 
Viele tolle weitere Übungen findet ihr in unseren E-Books für Jugendliche & Erwachsene. 

Locker Schreiben mit dem richtigen Druck

Für eine automatisierte und entspannte Handschrift bildet der Schreibdruck eine wichtige Grundlage. Wenn man zum Beispiel mit zu viel Druck schreibt, treten die Fingerknöchel oft weiß hervor, das Geschriebene drückt auf weitere Seiten durch, und die Hand ist unangenehm verkrampft.

Um das zu verhindern und die Schreibmotorik im Gegenzug zu fördern, ist es wichtig zu lernen, wie der Schreibdruck richtig dosiert wird. Nur so kann das Geschriebene entspannt und gut erkennbar auf das Papier gebracht werden.

Druckvariationen ausprobieren und Schreibdruck erforschen

Hierbei hilft unsere Übung „Druckvariationen“. In Übung a) geht es zunächst darum, die Kreise mit unterschiedlichen Formen zu füllen. Die Formen sollen dabei mit ganz leichtem bis hin zu ganz starken Druck gezeichnet werden. Am besten geeignet für diese Übung sind daher Bunt- oder Bleistifte mit bruchsicherer Mine und guter Farbabgabe. In Übung b) sollen verschiedene Quadrate von ganz hell bis hin zu ganz dunkel mit einem Bleistift schraffiert werden. Dazu muss der Bleistift mit ganz unterschiedlich starkem Druck verwendet werden.

Die Übungen sollen zeigen, dass die visuelle Rückmeldung hilfreich ist, um die eigene Druckstärke bewusst zu verändern. Dadurch erfahren Sie den Zusammenhang zwischen Druckveränderung und Intensität der Farbe und können dieses Wissen gezielt beim Schreiben umsetzen.

Schreibdruck als Grundlage für eine gute Handschrift

Den Druck richtig zu dosieren ist somit – abgesehen von dem Schreibrhythmus, dem Schreibtempo und der Schreibform – ausschlaggebend, um locker mit der Hand schreiben zu können. Somit ermüdet die Schreibhand weniger schnell und bleibt auch beim Schreiben längerer Texte unverkrampft.

Der Schreibdruck kann wie alle anderen Kompetenzfelder spielerisch trainiert und verinnerlicht werden. Auf der STABILO Education Facebook-Seite werden zu den unterschiedlichen Bereichen regelmäßig kostenlose Übungen als Download zur Verfügung gestellt.

Mehr anzeigen

Für diese Nachricht abstimmen

Dein Browser ist veraltet.

Bitte aktualisiere deinen Browser, um diese Website korrekt darzustellen.