Skip to main content
Suche schließen
Education

Handreichung: zur Übung Schreibzirkus

21. June 2017

In der Übung ‚Schreibzirkus‘ lernen die Kinder die Vorausplanung und Abstraktionsfähigkeit beim Schreiben von Buchstaben, indem sie diese in verschiedenen Raumlagen und Größen schreiben.

Schreiben lernen ist mehr als Buchstaben lernen

Bei den meisten Schreiblehrgängen liegt der Fokus auf den Buchstaben und wie diese idealtypisch geschrieben werden sollen. Natürlich ist es wichtig, dass Schreibanfänger zunächst die Buchstaben kennen- und unterscheiden lernen. Dabei wird der Bewegungsautomatisierung häufig nicht ausreichend Aufmerksamkeit geschenkt, weshalb viele Schülerinnen und Schüler die Buchstaben nur abmalen und nicht flüssig schreiben. Das ist anstrengend und führ zu Problemen: ist die Konzentration noch darauf gerichtet, wie die Buchstaben geschrieben werden, rücken inhaltliche und formal-sprachliche Aspekte in den Hintergrund.

Die Automatisierung der Schrift möglichst von Anfang an trainieren!

Sind die Schreibbewegungen automatisiert, können sich die Schülerinnen und Schüler besser darauf konzentrieren, was sie schreiben. Dies gelingt durch die gezielte Förderung der Schreibmotorik. Beim motorischen Lernen geht es nicht um das Einschleifen einer vorgegebenen äußeren Form. Vielmehr gilt es hier verschiedene Lösungsansätze nach dem Prinzip ‚Trial and Error‘ auszuprobieren und eine flüssige, individuelle und durch gezielte Analyse und Reflexion auch lesbare Handschrift zu entwickeln. Das Konzept im Praxisbuch Schreibmotorik soll die bestehenden Schreiblehrgänge nicht ersetzen: Die angebotenen Übungen können ganz flexibel in den bestehenden Unterricht integriert werden und ergänzen diesen um das Training zur Bewegungsautomatisierung.

Handreichung: zur Übung Schreibzirkus (Praxisbuch 1./2. Klasse S. 66-69)

In der Übung ‚Schreibzirkus‘ lernen die Kinder die Vorausplanung und Abstraktionsfähigkeit beim Schreiben von Buchstaben, indem sie diese in verschiedenen Raumlagen und Größen schreiben. Das herausfordernde Schreiben in ‚Pyramidenform‘ oder auf der ‚Purzelbaumlinie‘ verschiebt den Fokus von der reinen Buchstabenform hin zum Bewegungsablauf. Dadurch verinnerlichen die Schülerinnen und Schüler den Bewegungsablauf zum jeweiligen Buchstaben, was die Grundlage zur Automatisierung der Schrift ist.
Die Unterrichtsstunde berücksichtigt die Kompetenzbereiche Sprechen und Zuhören sowie Schreiben. Die Aufgaben können einzeln, als Auflockerung für Zwischendurch, oder wie in der Handreichung aufgezeigt als ganze Unterrichtstunde eingesetzt werden.

Auf der STABILO Education Facebook Page werden zu den unterschiedlichen Bereichen regelmäßig Übungen kostenfrei zum Download zur Verfügung gestellt. 

Mehr anzeigen

Für diese Nachricht abstimmen

Dein Browser ist veraltet.

Bitte aktualisiere deinen Browser, um diese Website korrekt darzustellen.